portrait

Peter Stohrer 15.09.1951 – 20.11.2017

Der Künstler und Kurator Peter Stohrer ist am 20.11.2017 nach längerer Krankheit in Essen-Kettwig verstorben. Zeit seines Lebens hat sich Peter Stohrer, neben seiner eigenen künstlerischen Arbeit, für die Förderung zeitgenössischer Kunst in Essen eingesetzt. Von 1993 bis 1997 war er Vorsitzender des WBK (Wirtschaftsverband Bildender Künstler). Er organisierte und kuratierte zahlreiche Ausstellungen im Forum Bildender Künstler.

Mit seinem untrüglichen Gespür für individuelle Positionen der Gegenwartskunst, sorgte er für eine Öffnung des Verbands nach Außen und machte das „Forum“, damals noch an der Alten Synagoge beheimatet, über die Grenzen Essens als Ausstellungsort attraktiv. 2004 gründete er mit der Künstlerin Anne Berlit den BeSt Kunstraum in Kettwig, der zum Experimentierfeld für KünstlerInnen aus Köln, Düsseldorf und Essen wurde. Seit 2012 leitete Peter Stohrer die Ausstellungen der Städtischen Galerie Schloß Borbeck mit dem Schwerpunkt auf Rauminstallationen und Konkrete Kunst. Die Galerie wurde zu einem Ort des Austausches für Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland. Sie schätzten seinen unbestechlichen Blick und seine, für die Kunstszene, ungewöhnliche Bescheidenheit. „Er war absolut uneigennützig, es ging ihm immer nur um die Sache. Er wird uns fehlen“, so Anne Berlit. Peter Stohrer ist 66 Jahre alt geworden.